Veranstaltungen 2022

Aktuelle Sonderausstellung

Sonderausstellung: "50 Jahre Heimatmuseum und Depot: Gesichter und Geschichten aus Kipfenbergs Vergangenheit"

Anlässlich des 50-jährigen Eröffnungsjubiläums des Heimatmuseums zeigen wir in einer Sonderausstellung Objekte die schon länger in unserem Museum im  Verborgenen schlummern. Diese Objekte eröffnen ein Schaufenster zum gesellschaftlichen Leben in Kipfenberg zur Zeit um 1900. Dreh – und Angelpunkt der Zeitreise sind verschiedene Kipfenberger Berufsgruppen. In der Ausstellung werden diese an insgesamt 10 Stationen exemplarisch vorgestellt. Als Blickfang auf einem großen Fahnenstoff und quasi „Leitfiguren“ für die einzelnen thematischen Stationen werden mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten, Personen und „Kipfenberger Originale“ herausgestellt. Deren Lebenswelt und Milieu wird mittels Fotos, historischer Dokumente und verschiedener Exponate aus dem Depot erhellt.

Mit einem Rückblick auf die Entstehung des Heimatmuseums durch den damaligen Kreisheimatpfleger und Oberlehrer Anton Gäck wird auch das Thema Heimat aufgegriffen, dass um 1900 große Bedeutung und existenziell war.

16. Oktober, 4. Dezember 2022 und 15. Januar

14:00-15:00 Uhr

Verehrt, verflucht, vergessen: Geschichten rund um das letzte Stündchen

Mit Umzügen, Schauspielern, professionellen Klageweiber und z.T. ausgefallenen Ritualen und Grabstätten hat man in der Spätantike seine Toten verehrt. Doch was geschah, wenn die Erinnerung an einen berühmten Toten wieder ausradiert werden sollte? Die Führung begibt sich auf Spurensuche und zeigt spektakuläre Objekte.

Eine Veranstaltung aus der Reihe “Winterzeit – MuseumsZeit” zwischen Oktober und Ostern in Zusammenarbeit mit den Museen im Naturpark Altmühltal. 2022/23 unter dem Motto “ÜberLeben – oder auch nicht …”