Sie finden hier die Beschreibung unserer Projekte und im Anschluss die Preise und Kombinationsmöglichkeiten.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig  über das Buchungsformular, telefonisch oder per Mail an.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Gruppe!!!

Projekt 1) Bei Jupiter und Fortuna


Thematisch abgestimmte Museumsführung mit Aktivitätsteil

Die römische Götterwelt fasziniert durch ihre Vielfalt und Andersartigkeit. Auf spielerische Art erschließt sich die römische Religion, deren Grundelemente sich in der gesamten römischen Antike nur unwesentlich verändert haben. Einen Schwerpunkt bilden gerade die Glaubensvorstellungen der Soldaten am Limes.
Der Fortunaweihestein des Kastells Böhming steht beispielhaft für die religiöse Praxis der Soldaten am Limes und erläutert die Götterverehrung und die Rituale.
Die Schüler gestalten eine eigene Weihegabe, die anschließend mitgenommen werden darf.
Den Höhepunkt des Ausflugs in die römische Glaubenswelt bildet ein nachgespieltes Opferritual mit Priester, Musikanten und einem Opfertier, das nach gutem römischen Brauch gemeinsam verspeist wird!

Weihegabe Weihrauchkugel kann bei Klassen unter 15 Schülern durch die Weihegabe „Fortunarelief“ ersetzt werden.

Projekt 2) Wellness auf römisch


Thematisch abgestimmte Museumsführung mit Aktivitätsteil

Thermen waren im römischen Reich in allen Provinzen als öffentliche Bäder verbreitet und viele Errungenschaften der römischen Gesellschaft sind allen Teilnehmern auch heute noch vertraut. Man traf sich in den Bädern nicht nur um einem Reinigungsritual nachzugehen sondern vielmehr um sich auszutauschen, um etwas Geschäftliches zu besprechen, religiöse Handlungen zu verrichten und zu Sport und Spiel.
In einem interaktiven Gang durch ein römisches Badehaus erfahren die Schüler alles über die römische Art der Körperpflege, den Baderitus und die Bedeutung für das tägliche Leben. Antike Texte, umfangreiche Materialien wie Strigel, Duftöle und Toilettenartikel zum Ausprobieren und jede Menge Hintergrundinformation lassen das Programm zu einer spannenden Zeitreise werden.
Jeder Teilnehmer stellt eine Duftsalbe nach römischen Rezept zum Mitnehmen her.

Projekt 3) Spurensuche - Wie arbeiten Archäologen?

Projekt 3) Spurensuche – Wie arbeiten Archäologen?
Thematisch abgestimmte Museumsführung mit Aktivitätsteil

Buddeln sie nach verlorenen Schätzen? Oder steckt da doch noch mehr dahinter?
Neben dem Erlebnis, selbst bei einer Ausgrabung Funde zu entdecken, lernen die Teilnehmer auch die wichtigste Seite der Archäologie kennen: Das genaue Aufzeichnen und Erfassen sowie das anschließende Ordnen und Zusammensetzen der Funde. Die gefundenen Stücke müssen fachkundig dokumentiert und rekonstruiert werden.
Am Ende des archäologischen Puzzles ist dann ein „antikes“ Gefäß entstanden und die Teilnehmer haben spielerisch eine Menge über eine faszinierende Wissenschaft erfahren.
Jeder Teilnehmer erhält einen Grabungshelfer-Ausweis.
Dieses Programm beinhaltet eine thematisch vorbereitende Museumsführung und findet im Freien statt (Regendach vorhanden).

 

Projekt 4) Erlebnistag auf den Spuren der Römer


Thematisch abgestimmte Museumsführung und begleitete Wanderung entlang der sichtbaren Reste des Limes. Kombination mit Projekten 1-3 ist möglich.

Der Limes – der Grenzwall, der das römische Reich und das freie Germanien trennte – ist das Thema dieser informativen und unterhaltsamen Wanderung für alle Altersgruppen! Nach einer Führung durch das Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg wandern wir entlang der sichtbaren Spuren des Limes, spüren am eigenen Leib die Konsequenzen römischer Landvermessung,erklimmen einen rekonstruierten römischen Wachturm und besichtigen die Reste der originalen Türme. Es entsteht ein eindrucksvolles Bild vom harten Alltag eines römischen Grenzsoldaten.

Dauer: mind. 3,5 Stunden (für Sportler)
Entfernung: ca. 5 km , gutes Schuhwerk erforderlich!

Diese Tour kann auch mit dem neuen
Limesspielplatz kombiniert werden.

Projekt 5) Campvs Filii- Römische Kinderspiele

Germanische und römische Kinder spielten und tobten wie heutige Kinder, aber sie waren auch in die täglichen Arbeiten an Haus und Hof eingebunden! Unter dem Motto „Wenn ich ein Römerkind wäre…“ haben wir uns Stationen ausgedacht, an denen Kinder in die Welt der Antike eintauchen und einen Einblick in das Leben der Kinder damals erhaschen können.

Es gibt unzählige überlieferte Kinderspiele:
Brettspiele, Würfelspiele, Geschicklichkeitsspiele, Fang- und Bewegungsspiele,…

Dinge des täglichen Gebrauchs können nachgearbeitet werden:
Lederbeutel, Haarschmuck, Mosaik, Spielbretter…

Haus- und Hofarbeiten der damaligen Kinder können nacherlebt werden:
Getreide mahlen mit einem römischen Mahlstein, Feuer machen,…

Projekt 6) Der Nabel der Welt

Bei uns in Kipfenberg, im näheren Umfeld des Römer und Bajuwaren Museums  befindet sich der geographische Mittelpunkt Bayerns. Sozusagen der „Nabel der Welt“. Aber wer bestimmt einen Mittelpunkt? Wie war es in der Antike? Das wissen nur die Götter!

Bei diesem Programm schlüpft die Gruppe in die Rolle römischer Bauingenieure und mit Groma, Messlatten und Wachstafel werden Vermessungen nach römischem Vorbild vorgenommen.
Auf einmal erhalten rechter Winkel, gleichschenkelige Dreiecke und all die anderen Dinge aus dem Matheunterricht einen praktischen Nutzen.

Jeder Teilnehmer stellt sich sein eigenes Lineal mit römischen Maßeinheiten her, um für die Zukunft als Bauingenieur gerüstet zu sein.

Dieses Programm beinhaltet eine thematisch vorbereitende Museumsführung und findet im Freien statt. Bei starkem Regen kann eine abgespeckte Variante im Saal durchgeführt werden.

Projekt 7) Muli Mariani

Die Heeresreform ist schon hunderte Jahre her, aber wie sah es mit den Soldaten am Limes aus? Das Soldaten ihr Gepäck selbst zu tragen hatten, war eine in der Antike schon vor Gaius Marius  verbreitete Maßnahme. Was genau getragen werden musste und wie schwer die Gegenstände waren klären wir bei einem Selbstversuch. In kleinen Gruppen wie bei einer Zeltgemeinschaft (Contubernium) packen wir das Marschgepäck  ordnungsgemäß an Hand einer Packliste. und stellen in jeder Gruppe einen Schüler*in in Kettenhemd & Co.

Für den Marsch nach Hause stellen die Schüler eine dechiffrierte Schriftrolle her.

Das Programm beinhaltet eine thematisch vorbereitete Museumsführung.

Projekt 8) Culinaria Romana

Aktivitätsprogramm für Gruppen oder Schulklassen

 

Die römische Küche bietet einige Überraschungen und die Ergebnisse schmecken besser als erwartet! Für eine kleine Gruppe bietet sich bei diesem Programm die Gelegenheit, gemeinsam ein original römisches Buffett vorzubereiten und dabei interessante Geschmackskombinationen zu erleben. Klassische kalte Speisen, verschiedene Pasten und Salate nach überlieferten Rezepten werden in kleinen Teams hergestellt. Die schön angerichteten Leckereien genießen wir dann gemiensam unter Beachtung der römischen Tischsitten. Authentisches Geschirr und Küchengerät, der Küchenmeister sowie den passenden Rahmen steht Ihrer Gruppe zur Verfügung. In den Sommermonaten kann unser römischer Mahlstein und der Pompeij-Grill für die lukanischen Würstchen nach Originalrezept ebenfalls zum Einsatz kommen.

 

 

       Grundpreis: 165 € inkl. aller benötigten Lebensmittel; Sommervariante mit lukanischen Würstchen zzgl. 3,50 €/Person

       Museumsführung 35,00 € bzw. 40,00 €

       Dauer 3 – 4 Stunden

       Eintritt Kind/Schüler 2,- €, Erwachsener 4,-€

       Gruppengröße: maximal 15 Personen

       Alter: ab 5. Jahrgangsstufe und Erwachsene

Projekt 9) römisches Gelage

Kulinarisches Angebot für Gruppen

Die römische Küche ist so vielfältig wie unsere Ideen! 
Ob Sie nun Ihrer Schulklasse zur Stärkung ein paar lukanische Würstchen frisch vom pompeijanischen Grill gönnen oder die Museumsführung mit Ihrem Verein mit einem Schluck römischen Gewürzwein aufmuntern oder Gäste mit einem Buffet auserlesener römischer Kostproben beeindrucken, wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite!

Gelage in Gewandung, mit römischem Kostprobentellern und thematisch abgestimmter Führung ab 29,00 Euro pro Person, ab 10 Personen

Lukanische Würstchen vom Pompeij-Grill 3,50 Euro/Portion ergänzend zu Museumsführung und/oder Programm

Römischer Würzwein Mulsum oder Conditium paradoxum Schoppen 0,25 l 3,00 Euro

Dauerausstellung
Spannende Exponate lassen den Besuch zu einem unvergesslichen Geschichtserlebnis werden
Römische Wachstube
Unsere Räumlichkeiten bieten den Rahmen für eine ansprechende und erlebnisreiche Führung
Der Limes
Direkt vor Ort lässt sich der Limes erwandern und rekonstruierte Bauwerke erwecken das Bodendenkmal zum Leben
Pause und Brotzeit
Schulklassen können jederzeit in unserem Gartencafe oder im Saal ihre Brotzeit verzehren. Oder bestellen Sie: Lucanicae-Römische Würstchen. Stück 3,50 in der Semmel.

Alle Infos auf einen Blick:

Alle Infos auf einen Blick:

1) Bei Jupiter und Fortuna!                                          alle Altersstufen bis 7 Kl.
2) Zeitreise Therme – Wellness auf römisch              alle Altersstufen
3) Spurensuche – Wie arbeiten Archäologen             Alterstufen ab 4. Klasse
4) Erlebnistag auf den Spuren der Römer                  alle Altersstufen
5) Campus filii – röm. Spiele                                         Kindergarten bis 4. Kl.

6) Der Nabel der Welt                                                  ab der 6. Jahrgangsstufe bis zur 9. Jahrgangsstufe

7) Muli Mariani                                                             1.-6. Jahrgangsstufe

Aktivitätsprogamme jeweils inklusiv geführtem Museumsrundgang
• Erdgeschoss: Römer am Limes,Völkerwanderung, Bajuwaren
• Untergeschoss: Limes Infopoint (Verlauf des Limes mit Kastellen und Türmen), Wachtstube mit Anprobe von Römerhelm und Kettenhemd

Lehrer behalten die Aufsichtspflicht für Ihre Gruppe und können die Programme nicht verlassen

Das geht auch:
2 – 4 Klassen zeitgleich möglich (Fortuna, Wellness, Archäologie und Muli Mariani können zeitgleich im Haus durchgeführt werden)

Programme Fortuna (1) und Therme (2) können auf Anfrage auch mit 2 Klassen zeitgleich gebucht werden (also beide Klassen das gleiche Programm), ideal ist es nicht, da die Materialien halbiert werden müssen. 

Es können auch mehrere Programme hintereinander gebucht werden.
Extrem schlechtes Wetter am Erlebnistag – statt Wanderung können im Haus römische Spiele gespielt werden zum Preis der Wanderung.

Brotzeit machen bei uns im Haus – gerne, aber bitte bei der Buchung Bescheid geben!

Kombinationsmöglichkeiten:

Nur Führung

Dauer 1 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 1,5 h Kosten 35 € +2 € / TN  Eintritt

Museumsführung + Programm (1,2,3,6 oder 7)

Dauer 2 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 2,5 h Kosten 60 € + 4,50 € /TN Eintritt und Materialgeld

Museumsführung + Programm 5 Campus filii

Dauer mind. 2 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 2,5 h Kosten 70 €  + 2 €/TN Eintritt bei KiGa zahlen die Begleitpersonen Eintritt, die Kinder sind frei Materialgeld entfällt bei reinem Spieleprogramm, sonst je nach Projekt zwischen 3 € und 5 € nach Absprache jede weitere Stunde Spiele-Programm kostet 30 € auch ohne Museumsführung möglich, dann 35 € + 2 € / TN Eintritt

Erlebnistag

Museumsführung + Wanderung (4) Dauer 3,5 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 4 – 4,5 h Museumsführung und begleitete Wanderung inkl. Eintritt Kosten 150 € pro Klasse, 110 € für jede weitere Klasse zeitgleich

Erlebnistag und Programm

Museumsführung + Programm (1,2 oder 3) + Wanderung (4) Dauer 4,5 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 5 – 5,5 h Kosten 175 € + 2,50 € / TN Materialkosten

Museumsführung + 2 Programme nacheinander (1,2,3,6 oder 7)

Dauer 3 h Mindestaufenthaltsdauer bei uns 3,5 – 4 h Kosten 70 € + 6 € / TN Eintritt und Materialgeld

Wir fühlen uns der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet.

Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt auf freiwilliger Basis, also nur dann, wenn Sie uns diese Daten mit Ihrer Anmeldung übermitteln. Wir nutzen diese Daten nur für interne Zwecke und geben diese Daten nicht an Dritte weiter. Falls es aus einem Grund nötig sein sollte die Daten für die Durchführung des Kurses an Dritte weiterzugeben, legen wir Ihnen eine Datenschutzerklärung zur Unterschrift vor.

Für die gebührenpflichtigen Veranstaltungen und Kurse erheben wir keine Kontodaten von Ihnen . Sie können die Kurse bar bezahlen oder erhalten von uns eine Rechnung.

Zu den personenbezogenen Daten gehört auch die E-Mail-Adresse, die Sie uns mit Ihrer Anmeldung mitteilen. Wir nutzen diese E-Mail-Adresse, um Sie darüber zu informieren, wenn ein Kurstermin verschoben wird, ausfällt oder sich ansonsten eine Änderung gegenüber der Planung ergibt. 

Personenbezogene Daten speichern wir  nur so lange, wie es vom Gesetzgeber vorgeschrieben  oder zur Kurs Vor- und Nachbereitung erforderlich ist. 

Sie erhalten jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von uns gespeicherten Daten zu Ihrer Person, zur Herkunft dieser Daten, dem Zweck der Datenerhebung und der Datenverarbeitung. 

Bitte teilen Sie uns mit, wenn wir  Ihre Telefonnummern oder Ihre E-Mail-Adressen löschen sollen.

Für das Formular wird das Plugin Ninja Forms genutzt. Der Anbieter versichert darüber keine Daten für seine Zwecke zu speichern. Falls Sie Fragen zu Ninja Forms haben, wenden sie sich an den Anbieter selber. 

https://ninjaforms.com/docs/gdpr-compliance-ninja-forms/