Zuschauen, Staunen und Mitmachen heißt es für die ganze Familie beim traditionellen Museumsfest am 16. und 17. Mai 2020. Das alltägliche Leben steht im Mittelpunkt und die Zuschauer können den 50 historischen Handwerkern über die Schulter schauen oder selbst mit anpacken. Händler, Bronzegießer, Korbflechter, Schwertschleifer, Schmiede, Lederhandwerker,
Textilhandwerker bei Sprang, Brettchenweben, Spinnen und beim Färben mit Pflanzen, Knochenschnitzer, Glasperlenhersteller oder Töpfer lassen das Leben im frühen Mittelalter wieder lebendig werden. Handwerksvorführungen, geführte Lagerrundgänge, Führungen durch das Museum Modenschauen und viele weitere Aktivitäten runden das Angebot für alle Altersgruppen ab.

An beiden Tagen werden kostenlose Kinderprogramme von unseren Museumspädagogen und Museen aus der Region im Museumspädagogikraum angeboten.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Neben bio und fairem Kaffeegenuss und einer großen Auswahl an Kuchen, gibt es kulinarische Köstlichkeiten aus der Römerzeit. Lukanische Würstchen vom Grill und Kostprobenteller vermitteln Ihnen den Eindruck wie es damals geschmeckt hat.

Im Biergarten können Sie den Aktivitäten im Amphitheater bei einer kühlen Cervisa und weiteren erfrischenden Getränken aus der neuen Welt folgen.